Die Aufnahmen


Da der Grossteil der Aufnahmen mobil durchgeführt wurde, haben wir auch mit einfacher und leichter Ausrüstung gearbeitet. Konkret gesagt heisst das Stereomikrofonie, DAT Rekorder und Kabel bzw Stative. Als Mikrofone wurden zum einen ein Stereopärchen B&K 4006 Kondensatormikrofonen in Kugelcharakteristik in zweierlei AB Anordnung (17cm, 3,5m) verwendet, zum anderen dessem Nierenpendant B&K 4011, ebenfalls in KleinAB (17-34cm) bei einigen Aufnahmen auch nur Mono.

Bei weiteren, stationären Aufnahmen wurden auch qualitativ deutlich schlechtere Mikrofone wie beispielsweise ein Shure SM 91 u.ä. verwendet, jedoch sind diese Aufnahmen nur sehr stark gefiltert in die Produktion eingeflossen, so dass der Mikrofoncharakter zum Stück sicherlich nur wenig beigetragen hat. Als mobile DAT Rekorder wurden ein Tascam DA-P1, ein Pioneer D-C88 und ein Sony TCD-10 (letzterer mit bescheidenem Erfolg) eingesetzt; für stationäres Sampling, ein Tascam DA-20MkII. Bei den mobilen Aufnahmen wurden jeweils die integrierten Preamps zur Vorverstärkung verwendet, ansonsten die eines Mackie VLZ Pro Pultes. Sämtliche Aufnahmen sind in 16 Bit/44.1kHz in Hinblick auf spätere Kompatibilität zum Cube quantisiert worden.


Wir haben einige Aufnahmen mit einer Digitalkamera dokumentiert, und in einer Gallerie zusammen mit den Ausschnitten aus den DAT Tapes abgelegt, so dass die Möglichkeit besteht, sich die Originalaufnahmen und ihre Einbindung in streamed ausserhalb des Stücks anzuhören.